Kunst & Kultur

Glas Marte - Kunst & Kultur

Enges Band mit Kunst & Kultur

Die Förderung von Kunst und Kultur ist Glas Marte ein großes Anliegen. Glas nimmt als Gestaltungsmittel einen hohen Stellenwert ein. Als Spezialist für Glasbe- und -verarbeitung stellen wir immer wieder Kunst- und Kulturschaffenden unsere Kompetenzen und Räumlichkeiten zur Verfügung.

Partner des Vorarlberger Architektur Instituts vai

Seit 20 Jahren bemüht sich die gemeinnützige Organisation darum, in der Bevölkerung das Bewusstsein für Architektur zu fördern und fungiert als wichtige Schnittstelle zwischen den einzelnen Akteuren der regionalen Baukultur. Glas Marte - durch innovative Produkte im Innen- und Außenbereich selbst aktiver Mitgestalter moderner Architektur - unterstützt dieses Bemühen mit eigenem Fachwissen sowie der Planung und Umsetzung einer neuen Glastrennwand für die Büroräumlichkeiten des vai. Wir wissen um die zentrale Bedeutung von räumlicher Offenheit und Transparenz für den Büroalltag. Gleichzeitig geben minimalistische, gläserne Wände Struktur und Raum für persönliche Gespräche.

Glas Marte unterstützt Bildhauerei

Im Zuge der Ausstellung "Drei Bildhauer" in der Galerie Thurn und Taxis, der Berufsvereinigung der Vorarlberger Künstler, stellt Glas Marte das Exponat "Interconnect II" des Vorarlberger Künstlers Willi Kopf kostenlos als Leihgabe zur Verfügung. Willi Kopf hat den zweiten Stock mit mehreren Kunstwerken versehen. Seine Werke hat er unter dem Titel "Die Welt der Dinge" zusammengefasst. Willi Kopf ist ein langjähriger Freund des Hauses Glas Marte. Die Eigenart des Künstlers und der Prozess langjähriger gemeinsamer Projekt hat uns geprägt und inspiriert.

Mitwirkung beim Künstler-Austauschprogramm

Die Kulturabteilung des Landes Vorarlberg unterhält ein Künstler-Austauschprogramm, um die Künstler-Vernetzung zu fördern und die regionale Kunst zu internationalisieren. Im Zuge dessen kam die Spanierin Ainara Elgoibar nach Vorarlberg. Sie beschäftigt sich mit golden schimmerndem Sonnenschutzglas, das in der modernen Architektur verwendet wird. Die Künstlerin fertigt Miniaturmodelle einiger solcher Bauten an und filmt den Entstehungsprozess der dafür verwendeten Glasteile - von der Annahme des Auftrags bis zur Produktion und betrachtet somit modernes Design aus einem anderen Blickwinkel. Wir haben die Künstlerin zu uns eingeladen, sie durch den Betrieb geführt und ein von ihr ausgewähltes Sonnenschutzglas bearbeitet.

Willi Kopf: "Interconnect", ORF Skulpturenpark

 

„Interconnect“, eine neue Skulptur des Feldkircher Bildhauers Willi Kopf, wurde im Park des Funkhauses aufgestellt und bereichert die beachtliche Sammlung.

Die riesige Skulptur, die an ein überdimensionales Sportgerät oder ein Science-Fiction-Insekt erinnert, wird durch eine große Ganzglasumhausung von der Welt getrennt.

Weitere Infos zu Willi Kopf

 

Kunsthaus Bregenz, Österreich

Glas Marte Bregenz verbindet seit vielen Jahrzehnten ein enges Band mit Kunst und Kultur der Gegenwart.
Als Unternehmen der Landeshauptstadt Bregenz - das deklarierte Kunstmekka der Region - fühlen wir uns verpflichtet hier eindeutig Stellung zu beziehen. Vor allem dann, wenn Kunst und Kultur mit dem modernen Baustoff Glas zusammentreffen.

Gerhard Merz: "fragmente bregenz 2003"

 

Fast 120 Einzelwerke von 1968 bis 2003 zeigte Gerhard Merz im Kunsthaus, die hier zu einem geschlossenen Werkgefüge geordnet waren. Dazu gehören unter anderem frühe Fotografien, Monochromien, Textfragmente, Modelle, Skulpturen, Neonarbeiten, Glas- und Linienbilder, Zeichnungen und Lackmalereien auf Millimeterpapier. Zusammen zeigte »Fragmente Bregenz 2003« komplex und historisch weitreichend wie nie zuvor die künstlerischen Untersuchungsergebnisse von Gerhard Merz im Licht seiner aktuellen Verfeinerung. Glas Marte Bregenz unterstützte Gerhard Merz bei der Realisierung seiner Kunstwerke.

Daniel Buren "Die Farben des Sees"

Im Sommer/Herbst 2002 fand an der Seepromenade in Bregenz die Fortsetzung der erfolgreichen Ausstellung von Daniel Buren statt. Mit dem Projekt „Die Farben des Sees“ hat Buren einen leuchtend farbigen Kunstweg entworfen. Die zahlreichen Farbspiele luden zu viele Assoziationen und Betrachtungsmöglichkeiten ein.

Daniel Buren "Les Couleurs Traversées"

Kunst- und Glasliebhaber konnten im Frühjahr 2002 im Kunsthaus in Bregenz die Ausstellung von Daniel Buren genießen. Unter dem Titel "Les Couleurs Traversées" wurden Verspiegelungen, unterstützt von Glas Marte Bregenz, gezeigt.

Gerry Ammann "Vom Dazwischen der Dinge und Bilder - Platons Höhle"

Gerry Ammann, 1962 in Bregenz geboren, stammt aus einem bürgerlichen Wolfurter Elternhaus. Nach der Matura wollte er die Welt sehen. Das nötige Geld verdiente er sich mit Gelegenheitsarbeiten. So kam er in die USA, nach Marokko und nach Italien mit einem längeren Aufenthalt in Florenz. Erst mit 22 begann er sein Studium in Wien bei Bruno Gironcoli.
Ausstellung: Frühjahr 2001