Licht von oben

GM OVERHEAD – Vordach aus Glas

Zurück

Wer schon mal im Regen an der Haustür gestanden und verzweifelt alle Taschen nach seinem Haustürschlüssel abgesucht hat, weiß die Anwesenheit eines Vordachs zu schätzen. Umgekehrt soll ein möglichst großer Lichteinfall gewährleistet sein, wenn draußen die Sonne scheint. Somit ist ein Vordach aus Glas die beste Wahl, deckt es doch beide Ansprüche ab.

Besonders gefragt
 

Wind-, Schnee- und Eislast auf dem Vordach sowie das Eigengewicht des Glases führen bei Überkopfverglasungen – im Vergleich zu Vertikalverglasungen – zu höheren thermischen und mechanischen Beanspruchungen. Daher muss die Verglasung in der Lage sein, diese Lasten dauerhaft aufzunehmen. Glas Marte hat speziell dafür das Punkthaltesystem GM OVERHEAD entwickelt, welches sich für den privaten und öffentlichen Bereich gleichermaßen eignet. Ausgestattet mit der Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung für Deutschland (AbZ.: Z.70.3-103) eröffnet sich ein breites Anwendungsfeld.

 

Herausragende Materialien

Für ein Vordach aus Glas im Außenbereich empfiehlt sich GM VSG LAMIMART® aus zweimal TVG. Sämtliche Metallbeschlagsteile weisen ausnahmslos Edelstahlqualität auf. Jene Beschlagsteile, die mit der Glasoberfläche in Berührung kommen, bestehen aus witterungsbeständigem Kunststoff. Neben der durchdachten Materialwahl zeichnet sich der erhabene Punkthalter GM OVERHEAD durch die bewegliche Lagerung, die glasüberdeckende Klemmfläche sowie ausreichend Spiel bei der Glasbohrung aus. Nicht zuletzt freuen sich Verarbeiter über die einfache und zugleich optisch einwandfreie Montage, Planer über die mannigfaltigen Möglichkeiten der GM OBERFLÄCHENGESTALTUNG.

 

Produktvorteile

  • System mit drei Halterdurchmessern (45 mm/60 mm/80 mm)
  • zugelassen für Schneelasten bis 1,5 kN/m2
  • große Formate möglich, z. B. 1.800 x 4.080 mm
  • Allgemein bauaufsichtliche Zulassung für Deutschland (AbZ Nr. Z-70.3-103)
Zum Produkt